Ab 29.06.2020 wieder Kita-Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen

Die Kindertageseinrichtungen können ab dem 29.06.2020 wieder zum Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen zurückkehren. Damit ist das strikte Trennungsverbot von Gruppen aufgehoben und die Arbeit entsprechend der Konzeption der Einrichtung möglich. Offene und teiloffene Konzepte sind wieder zulässig. Somit ist eine Rückkehr zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich.

Die angeführten und bis auf weiteres gültigen Corona-Bedingungen umfassen unter anderem:

  • die tägliche Gesundheitsbestätigung (Kinder mit Krankheitssymptomen können vom Personal abgewiesen werden)
  • das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (außer für betreute Kinder und Personal)
  • Abstandsregeln in Bring- und Abholsituationen

Die Beibehaltung des Regelbetriebs wird sich notwendigerweise eng an der Entwicklung der gesamtepidemiologischen Lage ausrichten müssen. So sind bei eventuellen Ausbrüchen oder einem diffusen Ansteigen der Fallzahlen in den Landkreisen verschärfende Maßnahmen notwendig, die unter Umständen auch die Einschränkung des Regelbetriebs oder eine Schließung zur Folge haben können.

Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie

 

Eingeschränkter Regelbetrieb

Seit dem 18. Mai dürfen Kinder ihre Kitas regelmäßig besuchen. Somit haben alle Eltern einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder in Kindergärten, Kinderkrippen und Horten. Das Konzept des eingeschränkten Regelbetriebes bedeutet eine enorme Herausforderung und verlangt von allen Beteiligten in der Umsetzung viel Disziplin ab:

  • Gruppen strikt voneinander trennen (sowohl im Gebäude als auch auf den Freiflächen)
  • Aufnahme von Kindern nur ohne Krankheitssymptome (erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall)
  • situationsbedingte Mund-Nasen-Bedeckung vor allem beim Bringen und Abholen der Kinder
  • tägliche schriftliche Versicherung durch die Eltern vor Beginn der Betreuung, dass keine Krankheitssymptome vorliegen (bei Zweifel kann eine Betreuung abgelehnt werden) ->Link zum Formular "Gesundheitsbestätigung"
  • den Kontakt zu Eltern auf das Notwendigste reduzieren - im Idealfall bringt und holt nur ein Personensorgeberechtigter das/die Kind/er
  • Anpassung der Kita-Öffnungszeiten, um die derzeitigen Bestimmungen (keine Vermischung von Gruppen/Kinder/Personal) realisieren zu können
  • Link zur Allgemeinverfügung (zur Regelung des Betriebes von Kindertageseinrichtungen)

#wir bleiben zu Hause

Liebe Familien und Eltern,

hier finden Sie konkrete Anregungen für die kita-freie Zeit zu Hause (bitte auf den Link klicken).

Es folgen Grüße aus unseren Kitas:

 

Die ersten Kunstwerke sind schon eingetrudelt:

Von July:

Jedem Kind, dass seine Freunde oder Oma und Opa vermisst, hat Lynn-Sophie einen Schmetterling gewidmet.

Josefine lässt den Frühling Einzug halten :)


Herzlichen Dank an Clara :)

So sieht Frühling aus! - von Djamil

...und nicht vergessen - Bald ist Ostern.

20.04.2020 - Fachberatung Kita

Einen Auszug aus der Arbeit unserer Fachberaterin während der Corona-Schließzeit in den Kitas finden Sie hier: https://www.lakossachsen.de/aktuelles/und-corona-ist-immer-noch-da/#Anker5

Grüße aus dem Regenbogenland:

Zur besseren Sichtbarkeit bitte auf das Bild klicken!