Pusteblume Zwickau

Integrative Kindertageseinrichtung PUSTEBLUME

Bewegungskindertageseinrichtung

Pädagogisches Profil: Psychomotorik

Erweiterte Gruppenkonzepte:

Krippengruppe, Waldgruppe, Kneippgruppe, Montessorigruppe, Vorschulgruppe, Hortbereich

  • Eigene Sauna mit wunderschönem Ruhebereich
  • Große Bewegungsbaustelle
  • Wasserbaustelle
  • Experimentierecke
  • Bolzplatz und Rodelberg
  • Fußparcours  
  • Vogelnestschaukel  
  • Hauseigene Küche  
  • Kinderrestaurant  
  • Babymassage
  • Kinderbibliothek

 

„Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Im Januar 2016 startete das neue Bundesprogramm „Sprach-Kitas:Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie,Senioren, Frauen und Jugend. Mit diesem Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit.

Im Zeitraum vom 01.01.2016 bis voraussichtlich 31.12.2022 können das „Regenbogenland“ sowie der “Rosengarten” und die Kita “Pusteblume” von diesem Programm profitieren und ihr Team jeweils durch eine zusätzliche Fachkraft aufbessern. Die Wirkung dieser Mitarbeiter/-in wird durch eine kontinuierliche prozessbegleitende Fachberatung gestärkt, die ebenfalls bei der SOLIDARSOZIALRING gGbmH Zwickau angestellt ist.

Die Schwerpunkte im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ sind:

Alltagsintegrierte sprachliche Bildung

  • Kinder erlernen Sprache in anregungsreichen Situa-tionen aus ihrer Lebens- und Erfahrungswelt.
  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orien-tiert sich an den indivi-duellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt die natürliche Sprachentwicklung.
  • Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um die Kinder in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.

Inklusive Pädagogik

  • Vielfalt und Verschieden-heit sind eine Bereicherung im Kita-Alltag: Diesen Wert erkennen die pädago-gischen Fachkräfte in den Sprach-Kitas und nutzen ihn im Alltag.
  • Die Vielfalt eröffnet zahlreiche Sprachanlässe und trägt so zu einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung bei.

Zusammenarbeit mit Familien

  • Eine vertrauensvolle und willkommen heißende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien ist notwendig, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten
  • Denn Sprachbildung findet zuerst durch Eltern und zu Hause statt.
  • Die Sprach-Kitas beraten die Eltern, wie sie auch zu Hause ein sprach-anregendes Umfeld schaffen können.

 

Kita Pusteblume

Integrative Kindertageseinrichtung

Ernst-Grube-Straße 80, 08062 Zwickau
Am Rande des Stadtteils Neuplanitz in
grüner, ruhiger Lage.

037 5 / 78 11 27
037 5 / 289 82 19
pusteblume@solidarsozialring.de

Leiterin: Diana Richter
Stellvertretung: Antje Wicka

Kapazität: 176 Kinder

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 6.00-17.00 Uhr

  • Pädagogische Arbeit
  • Kooperation in der Kita
  • Anmeldung / Kontakt

Pädagogische Arbeit

Das ist uns wichtig!

  • Eine liebevolle Entwicklungsbegleitung
  • Eine ausreichende Eingewöhnungszeit für jedes Kind
  • Eine musische und harmonische Atmosphäre
  • Vielseitige Möglichkeiten für Material- und Bewegungserfahrungen
  • Lernen durch Erkunden und Experimentieren
  • Betreuung und Förderung von Kindern, die behindert oder von Behinderung bedroht sind
  • Mitbestimmung der Kinder
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Kooperation mit der Grundschule

Kita als Bildungseinrichtung

„Kinder wollen nicht, dass wir ständig für sie richten, für sie entscheiden, organisieren und für sie gestalten…. denn Kinder wollen Ideen entwickeln, forschend lernen, quer denken und tüfteln, Kinder wollen die Dinge hinterfragen, eigen aktiv die Welt entdecken und so ihr Weltbild selbst konstruieren.“

Integration

 Das bedeutet für uns, Integration nicht als Methode zur besseren Förderung von Kindern mit Behinderungen zu betrachten, sondern als eine Frage des würdevollen Umgangs miteinander!

Eingewöhnung

Eine ausreichende und individuell abgestimmte Eingewöhnungszeit wird mit den Eltern vereinbart!

Mahlzeiten

Wir kochen selbst! Eigene Küche im Haus.

  • Absprachen für Allergiker kein Problem.
  • Kinder nehmen Mahlzeiten im Kinderrestaurant ein.

Frühstück von 7.30- ca 8.00 Uhr
Mittagessen von 11.00- 12.00 Uhr,
Hortkinder bis 14.00 Uhr
Vesper: ab 14.30 Uhr

Elternarbeit

Ohne Eltern geht es nicht!

  • partnerschaftliches Miteinander
  • regelmäßige Elterngespräche
  • Elternnachmittage in den Gruppen
  • engagierter Elternrat  

Schulvorbereitungsjahr / Kooperation Kita – Grundschule

Für jedes Kind ist der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule eine große Herausforderung.

Kita, Grundschule und Eltern begleiten in gemeinsamer Verantwortung diesen Übergang.

und richten ihre Zusammenarbeit so aus, dass sie Lern- und Bildungsprozesse aufeinander aufbauen.

Erzieherinnen und Lehrer(innen) gehen von einem gemeinsamen Grundverständnis aus.

Auf dieser Grundlage wurde 2006 ein Kooperationsvertrag zwischen unserer Kita und der Adam- Ries- Grundschule abgeschlossen. Dazu wird jährlich ein aktueller Kooperationskalender erarbeitet.

Das Schulvorbereitungsjahr orientiert sich inhaltlich und methodisch am Sächsischen Bildungsplan.

Die darin beschriebenen Leitbegriffe (Wohlbefinden, Beteiligung, Dialog, Wahrnehmen, Entdecken, Ordnen) sind im pädagogischen Alltag integriert und werden im letzten Kiga- Jahr  vertieft.

Unsere zukünftigen Schulanfänger wechseln im letzten Kindergartenjahr in die

ABC- Gruppe „Schlaufüchse“.  Beim Wechsel in die ABC- Gruppe erhalten alle Kinder ein T- Shirt, welches das Zusammengehörigkeitsgefühl symbolisch unterstützen soll.

Im Zusammensein mit Gleichaltrigen erfahren die Kinder, dass sie selbständig entscheiden und handeln können. Sie lernen mit Erfolg und Können ebenso umzugehen, wie mit kleinen Pannen und Misserfolgen.
Die Möglichkeit durch Entdeckungen und Erfahrungen ihr Wissen und Können zu erweitern oder bestätigende Erfahrungen beim Erkunden und Spielen zu machen.
Leistungsbereitschaft, Problemlösen, Dialog und soziale Kompetenz werden gefördert.

Schule soll Spaß machen!

Deshalb wollen wir durch die verschiedensten Tätigkeiten und Vorhaben die Neugierde der Kinder unterstützen und die Freude und Lust auf die Schule wecken. 

Am Ende des Schulvorbereitungsjahres erhalten die ABC- Schützen das Zertifikat

„Naseweis“ und feiern das Zuckertütenfest

Anmeldung / Kontakt

Sie möchten Ihr Kind anmelden?
Oder Sie interessieren sich für unsere Einrichtung?

Vielleicht haben Sie auch einfach eine Frage an die Leiterin, dann können Sie hier eine E-Mail schicken.

Kita Pusteblume

Leiterin: Frau Richter
stellv. Leiterin: Frau Wicka